Cop Craft

  • Label
    Anime House
  • Release
    Februar 2021
  • Laufzeit
    12 x 22 min

Zwei Welten. Zwei Typen. Ein totales Chaos.

Als wenn es der zynische »Kei Matoba« nicht schon schwer genug hat. Sein Partner ist eben beim letzten Einsatz ums Leben gekommen, schon wird ihm für die Ermittlungen eine Ritterin aus einer anderen Welt zur Seite gestellt. Die blaublütige »Tilarna Exedilika« soll zusammen mit Matoba einen Drogenring zerschlagen. Zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten, müssen nun gemeinsam an einem Strang ziehen.

Aus dem Nichts erschien plötzlich im pazifischen Ozean die Insel »Kareaena«. Schuld daran ist ein Tor in eine andere Welt: Reto-Semani. Seit ihrem Erscheinen ist diese Insel eine Art sozialpolitisches Experiment, bei dem Menschen und Semanier eng zusammenleben.

Kei Matoba (Christopher Kussin) verhaftet zwei vermeintliche Abnehmer von Feen.

Und genau in diesem Schmelztiegel der Kulturen arbeitet der Cop Kei Matoba und soll für Recht und Ordnung sorgen, was kein leichtes Unterfangen ist. Während die extrem gefährliche Droge »Fairy Dust« immer mehr in Umlauf gerät, die aus semanischen Feen gewonnen wird und mit der man die »Konsumenten« wie Marionetten steuern kann, bekommt Matoba eine semanische Ritterin zur Seite, die dem Kidnappen der Feen ein Ende setzen will.

Tilarna Exedilika (Sara Wegner) ist entsetzt über die Gepfogenheiten der Menschen, sich nackt in Magazinen zu zeigen.

Diese adelige Ritterin namens »Tilarna Exedilika« kommt zum ersten Mal auf die Erde und ist mit vielen Dingen, Sitten und Methoden ziemlich überfordert. Zum Beispiel, dass es kein eindeutiges Gut und Böse gibt und Kriminelle auch mit der Polizei zusammenarbeiten können.

»Satan kann mich am Arsch lecken« brüllt Matoba den Hehler und falschen Reverend »Biz O'Naill« (Johannes Bahr) an.
Es ist nicht alles Feenstaub, was glänzt

Je mehr die beiden dem Drogenring auf die Spur kommen, desto besser lernen sie sich kennen und mögen. Aber desto mehr kristallisiert sich auch heraus, dass die Fäden bei einer Person zusammenlaufen: dem finsteren Hexemeister »Zelada«. Und der hat nichts weniger im Sinn, als die totale Vernichtung der Menschen.

Hexenmeister Zelada (Ekkehardt Belle) will die Kontrolle über Menschen mit Hilfe von »Fairy Dust« erlangen.

Diesmal durften wir für Anime House sowohl das Dialogbuch als auch die komplette Umsetzung der deutschsprachigen Fassung übernehmen.

Neben den 12 Episoden à 22 Minuten, haben wir noch ein »Featurette« produziert, das Einblicke hinter die Kulissen gewährt.


Bei »COP CRAFT« waren wir verantwortlich für:

  • Dialogbuch
  • Besetzung
  • Dialogregie
  • Synchronaufnahmen
  • Synchronschnitt
  • Tonmischung
  • Projektmanagement
  • Featurette-Produktion